Die Schachgemeinschaft Lüdenscheid nimmt traurig Abschied von einem langjährigen Mitglied. Am 22.03.2020 verstarb Michael Heesemann viel zu jung im Alter von 43 Jahren.
Im Jahr 1991 ist Michael Heesemann der Schachvereinigung Lüdenscheid beigetreten, die inzwischen zur Schachgemeinschaft Lüdenscheid fusioniert ist.

Michael Heesemann war jahrelang in den verschiedensten Ämtern für den Verein und den ganzen Schachbezirk aktiv. Dieses Engagement reichte vom Jugendwart des Schachbezirkes bis hin zum stellvertretenden Vorsitzenden der Schachvereinigung Lüdenscheid.
Seine Zuverlässigkeit, seine Hilfsbereitschaft und sein Einsatz für den Verein und dem Schachsport waren vorbildhaft und bleiben unvergessen.
Neben seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten war Michael Heesemann auch ein sehr guter Schachspieler und war jahrelang für unsere erste und zweite Mannschaft im Einsatz. Noch bei unserem letzten Mannschaftskampf am 01.03.2020 gewann Michael Heesemann für die erste Mannschaft eine wichtige Partie. In seiner Jugend holte er auch verschiedene Titel,  wie die Bezirksjugendmeisterschaft seiner Altersklasse.

Die Schachgemeinschaft Lüdenscheid wird Michael Heesemann in ehrendem Gedenken behalten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Schachgemeinschaft Lüdenscheid e. V.

 

Aufgrund der aktuellen Coronasituation wird Schach bis auf weiteres nicht in Präsens möglich sein. Deshalb haben wir unter Lichess.org ein eigenes Team eingerichtet in dem immer mal wieder kleine Turniere stattfinden werden. Der Teamname ist LüdenSchach. Ihr könnt dort gerne eine Anfrage stellen und werdet in das Team mit aufgenommen und könnt somit an unseren kleinen Turnieren teilnehmen.
Das nächste Turnier findet diesen Freitag den 12.02. um 20:00 statt.
Des Weiteren gibt es ein Team des Schachbezirks Sauerlands. Dort wird als gemeinsames Team in der Coronaliga gegen andere Teams angetreten. Die Coronaliga spielt jeden Sonntag und Donnerstag um 20:00. Zusätzlich werden auch hier regelmäßig kleine Turniere angeboten. Das Team heißt SB Sauerland. Auch hier lohnt sich der Beitritt ins Team.

Liebe Schachfreunde,

ich hoffe ihr seid alle noch wohlauf und habt die bisherige Corona Zeit gut überstanden.
Der Vorstand hat die Arbeit seit ein paar Wochen wieder  aufgenommen und begonnen die Räumlichkeiten weiter zu verschönern (Bilder aufhängen, ausmisten der Schränke…).
Zudem findet inzwischen auch freitags wieder ein Onlinetraining für die Jugendlichen per Videokonferenz statt. Bei Interesse meldet ihr euch bitte bei unserem Jugendwart Rolf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Wir hoffen, dass wir bald mit einem Hygienekonzept auch wieder den Spielbetrieb aufnehmen können und uns dann mit maximal 10 Personen wieder zum Schach spielen treffen können.
Sollte dies nach Absprache mit dem Gesundheitsamt nicht möglich sein, werden wir auch ein Onlinetraining für Erwachsene ausprobieren und wenn es gut angenommen wird regelmäßig durchführen.
Bis ihr das nächste Mal von mir hört wird in jedem Fall nicht so lange dauern.
Ich hoffe, dass wir bereits im Juli wieder mit Angeboten in welcher Form auch immer starten werden.
Solltet ihr  noch weitere Fragen haben könnt ihr mich natürlich weiterhin jederzeit anrufen (017661442001).

Viele Grüße
Jamel

Das erste Heimspiel für unsere erste Mannschaft im neuen Domizil im Danziger Weg verlief äußerst erfolgreich. Gegen den SV Herdringen gab es einen deutlichen 6:2-Sieg. Allerdings wurde dieser auch dadurch begünstigt, dass die Gäste stark ersatzgeschwächt antreten mussten.
Rolf Larisch und Milorad Nikolik erzielten jeweils einen halben Punkt, Philipp Denger, Helmut Hermaneck, Jamel Hellwig, Ivan Scherbanev und Michael Heesemann steuerten jeweils einen vollen Punkt zum Mannschaftserfolg bei. Lediglich Thomas Windfuhr musste sich geschlagen geben.

Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage mit dem Coronavirus und der Empfehlung des Gesundheitsministerium Veranstaltungen auf ein Minimum zu begrenzen hat der Vorstand entschieden die Jahreshauptversammlung kurzfristig abzusagen. Der Vereinsabend findet zudem heute Abend nicht statt. Nächste Woche wird der Vorstand über die Vereinsabende der kommenden Wochen entscheiden, ob diese vorerst ausgesetzt werden.
Wir bedauern diese Entscheidung aber die Gesundheit unserer Mitglieder geht vor!

Thomas Windfuhr hat sein Viertelfinale im Einzelpokals des Schachverbands Südwestfalen gewonnen! Gegen den Spitzenspieler der Hellertaler Schachfreunde, Alexander Balzer, gewann Windfuhr mit den weißen Steinen. Das Diagramm zeigt die Schlussstellung nachdem Thomas Tf5-c5 gezogen hatte.

Nun steht er im Halbfinale, das für den 28.03.2020 angesetzt ist. Die Auslosung ergab ein Duell mit Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-Süd). Beide kennen sich gut und saßen sich schon mehrfach am Schachbrett gegenüber. Diesmal führt Windfuhr die schwarzen Figuren.

Joomla templates by a4joomla